Sin­fo­ni­sches Kon­zert mit viel Wow!

Wahr­haft ein Kon­zert mit Wow-Effekt erleb­ten die Gäs­te im Naum­bur­ger Dom am Samstagabend.
Der Naum­bur­ger Dom­chor und der Dom­chor Mei­ßen hat­ten sich das Te Deum von Antonín Dvořák vor­ge­nom­men, eine Her­aus­for­de­rung für Chö­re, Musi­ker und die Lei­tung. Die lag in den Hän­den von Dom­kan­tor KMD Jan-Mar­tin Dra­fehn, der den gro­ßen Chor und das gewal­ti­ge Orches­ter — die Elb­land Phil­har­mo­nie Sach­sen — ziel­si­cher führte.
Eröff­net wur­de das Sin­fo­ni­sche Kon­zert mit dem Hym­nus Nun dan­ket alle Gott von John Rut­ter. Fest­li­cher könn­te ein Auf­takt kaum sein, erklan­gen doch strah­lend Trom­pe­ten, Posau­nen, Tuba, Orgel und das gan­ze Orches­ter gemein­sam mit dem Chor. Nicht weni­ger fest­lich war die Sym­pho­nie für Orgel und Orches­ter op. 42 von Alex­and­re Guil­mant, mit der sich Wer­ner Koch (Regio­nal­mu­si­ker an der Herz-Jesu-Pfar­rei Ros­tock) an der Orgel den Zuhö­re­rin­nen und Zuhö­rern vor­stell­te. Die bei­den Solis­ten des Abends, Frie­de­ri­ke Bey­kirch (Sopran, Wei­mar) und Dani­el Blu­men­schein (Bass, Leip­zig) san­gen sich den Gäs­ten im voll­be­setz­ten Dom mit Dvořáks Bibli­sche Lie­der op. 99 ins Herz.
Mit die­sen her­aus­ra­gen­den Wer­ken war das Te Deum bes­tens vor­be­rei­tet, denn es ver­eint die gan­ze Band­brei­te der gro­ßen Musik und der zar­ten Töne in sich. Chor, Solis­ten und Orches­ter boten die­sen gro­ßen, groß­ar­ti­gen Lob­ge­sang Got­tes in einer Wei­se das, die kein Herz unbe­rührt ließ. Wow-Effekt? Das ist noch unter­trie­ben für die­sen wun­der­ba­ren Kon­zert­abend im Naum­bur­ger Dom.

TEILEN :

Facebook
WhatsApp
Twitter
Email

Mehr Beiträge

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Filter by Categories
Advent
Altmark
Augenblicke
Bamberg
Bautzen
Bei anderen gelesen
Berlin
Bibel
Blumen
Bremen
Bremerhaven
Celebrate
Dies und Das
Dies und Das
Dresden
Drübeck im Harz
Eisenach
Erfurt
Events
Familie
Festliches
Fotobeiträge
Frankenberg
Frankfurt a.M.
Frühling
Gesehen
Görlitz
Hamburg
Harz
Herbst
Herrnhut
Karabambini
Karambolage
Kirchenkreis NMB-ZZ
Kirchens
Köln
Konstanz
Kulinarisch Gastlich
Kunst und Kultur
Leipzig
Licht
Lübeck
Luther
Mainz
Marburg
Müritz
Musik
MUTH
Nacht
Natur
Naumburg
Orgel
Ostsee
Ostseestrand
Passion
Potsdam
Prag
Region NöZZ Zeitz
Regionalkonvent
Rostock
Rund um Zuhause
Schule
Schweden
Seiffen
Sommer
Stadtansichten
Stralsund
Stuttgart
Technik
Textbeiträge
Tierisch
Tour d'Est
Tübingen
Unterwegs
Urlaub
Vogelsberg
Warnemünde
Was Pfarrer so reden
Wasser
Weihnacht
Weimar
Winter
Wismar
Wittenberg
Wolfenbüttel
Worms
Zeitz
Zoo