Parade der Kinderwagen

Fantastisch. Einfach fantastisch war, was Kinder und Jugendliche vom Projekt Rebels for Peace am Samstag bei der “Parade der Kinderwagen” in Zeitz präsentierten. In Workshops hatten sie gemeinsam mit Mitarbeitern des Haus der Jugend und des Upsala Zirk St. Petersburg/Upsala e.V. nicht nur akrobatische Darbietungen vorbereitet, mit denen das Festival im Goethepark begann.
Auf der Route durch die Stadt wurde getrommelt, gab es “Fenstertheater” und allerlei wunderliche Fabelwesen zu sehen. Einige Kinderwagen waren mit auf Tour, wunderlich gestaltet oder gefüllt mit Äpfeln. Nach Stationen auf dem Altmarkt, in der Scharrenstraße, im Hof der Moritzburg und an der Unteren Promenade endete das Festival mit einem Picknick auf den Elsterwiesen.
Ziel des Projekts ist es, Kinder und Jugendliche miteinander ins Gespräch zu bringen, Gemeinschaft zu erleben und aktiv zu gestalten – Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten und Jugendliche aus Deutschland und Russland. Fantastisch. Einfach fantastisch. Und möglich! Kultur verbindet. So geht Leben in einer Welt, die eben nur eine ist.

Comments are closed.