'Urlaub' Category

Reformator, Reformation, Reformationskirche

So geht das in Worms.
Kommt der Luther. Gibt’s ne Reformation. Und dann auch die passende Kirche dazu.
Mit dem Glaubensbekenntnis in lutherischer Auslegung des kleinen Katechismus.

Bischof Burchards barocke Bracht

Jepp, Pracht schreibt man mit P. Und die barocke Pracht kam auch erst viel später in den Dom. Macht aber nix.

Dom mit Dackel

Das gibt’s nur in Worms: der Dackel des Dombaumeisters unter all den Figuren und Skulpuren des reich geschmückten Baus. Wenn man weiß, wo man suchen muss, findet man ihn.

Einblicke in jüdisches Wormser Leben

… im jüdischen Museum

Tausend Jahre Leben in Stein festgehalten

Älter ist keiner in Europa – als der jüdische Friedhof in Worms.
Der älteste Grabstein wird auf 1058/59 datiert.
Geschichte und Leben, in Stein festgehalten. Namen. Gedächtnis. Erinnerung.
Wer einen Namen hat, lebt …
“Fürchte dich nicht, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein.”
(Jesaja 43,1)

Worms und die Sache mit dem Lindenblatt

Da hat der Siegfried beim Baden nicht aufgepasst – und am Ende trifft ihn Hagen.
Die Nibelungen in Worms. Fetzt.
Und die ganze Geschichte multimedial aufbereitet im Nibelungenmuseum, gesprochen von Mario Adorf, kritisch reflektiert. Sehr beeindruckend.

Paulus und Magnus

In der Magnuskirche sieht man den auferstandenen Christus über dem brennenden Worms.
Und in Paulus wohnen die Dominikaner.

Worms hat einen Sankt Martin

St. Martin war da – und verweigerte den Kriegsdienst.
Er wurde eingekerkert – der Legende nach dort, wo heute die Martinskirche steht.

Ein Luther in Worms

Ein? DER Luther in Worms.

Brunnen und Plätze in Worms