'Kirchens' Category

Tübingen gestiftet und evangelisiert

ein paar Einblicke in St. Johannes Evangelist und die Stiftskirche

Thietmar von Merseburg

Thietmars Welt – ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte”,
Eine fantastische Ausstellung in Merseburg – absolut sehens-, hörens- (Audioguide) und lesenswert!
Fotos gibt’s aber nur aus dem Dom. Das mit der Fotoerlaubnis muss dringend verbessert werden! 😉

Stuttgarter Domkirche

St. Eberhard

Stuttgart Hospitalkirche

… das evangelische Zentrum, das einen Stadtteil prägt

Stuttgart Bibliorama

Bibliorama in Stuttgart – das etwas andere Bibelmuseum
Bibel zum Anfassen, Ausprobieren, Kennenlernen

 

Stuttgarts Stiftskirche

Und mitten drin die Stiftskirche

Profens steinernes Schatzkästchen

Die 500 Jahre alte Kirche in Profen birgt so manche kostbare Ausgestaltung. Ein Blick hinein lohnt allemal.

In der Eule ist ne Maus

Na, da war ja was los an der Eule-Orgel im Zeitzer.
Hatten sich doch zwei Orgelmäuse eingefunden und waren auf Kantorin Johanna Schulze getroffen. Gut für sie und die Kinder aus Kindergärten und Schulen, denn Johanna Schulze konnte ihnen dann sogleich einmal die Orgel vorstellen.
Wieso gibt es eigentlich große und kleine Pfeifen? Laut und leise – oder doch eher tief und hoch? Und wie klingt eine Zungenpfeife? Die ist ganz schön durchdringend. Festlich kann die Orgel erstrahlen, fröhlich zum Tanz aufspielen, und genauso gut kann sie warmen, weichen Tönen Menschen trösten. Wahrlich die Königin der Instrumente.
Das entdeckten auch die Mäuse, als etwa die Toccata in D-Moll von Johann Sebastian Bach erklang oder der Hochzeitsmarsch von Felix Mendelssohn Bartholdy. Naja, und als dann die Maus-Melodie ertönte, wussten alle Bescheid.
Toll gemacht von den Orgelmäusen des Kindertheaters Karabambini und von Johanna Schulze.

Einblicke in eine Verschlossene

Die Naundorfer Kirche ist seit vielen Jahren geschlossen.
Ein paar Eindrücke und Ansichten einer Vergessenen.

Der Altmarkt gospelt

Voller Menschen war der Altmarkt in Hohenmölsen am 2. Juni 2018. Kein Wunder: Die zweite Auflage des Gospel Open Airs stand auf dem Kalender. Eingeladen hatten die Kirche in der Region Nördliches Zeitz sowie der Gospelchor Celebrate.
Special guest in diesem Jahr: Adrienne Morgan Hammond, begleitet am Piano von ihrem Mann Marco. Nach dem kurzweiligen Auftakt von Celebrate rockte die Gospeldiva den Altmarkt. Ein Feuerwerk guter Laune, Nachdenkliches, bekannte Stücke und Eigenkompositionen begeisterten die rund 300 Gäste, die bei zunehmend strahlendem Sonnenschein gekommen waren.
Vor Beginn des Open Airs feierte das Kirchspiel Hohenmölsen-Land einen Gottesdienst zum Gemeindefest in der Stadtkirche St. Peter, bei dem zwei neue Gedenktafeln für den Gedenkraum für die überbaggerten Orte des Braunkohlereviers enthüllt wurden. Und im Anschluss an das Konzert ging das Fest noch eine ganze Weile weiter, wobei noch so manche Melodie durch die Köpfe und über die Lippen kam. Gospel – Gute Nachricht, die nicht still sein lässt.