'Karabambini' Category

Großer Tag für den kleinen Tag

Am 2. Dezember 2018 feierte das Musical “Der kleine Tag” (Wolfram Eicke, Hans Niehaus, Rolf Zukowski) Premiere im Zeitzer Capitol. Das Musik-Theater MU-TH brachte gemeinsam mit Karabambini und Kindern der Grundschule Elstervorstadt ein fantastisches, wundervolles, verzauberndes Stück auf die Bühne.
“Der kleine Tag” (gespielt von Belinda Mächtig) wartet darauf, dass er endlich auf die Erde kann. Jeder Tag kann kann das nämlich nur einmal. Die “wichtigen” Tage erzählen, was an ihrem Tag so Bedeutendes geschehen ist – Erfindungen, die gemacht wurden, Krieg und Frieden und mehr. Natürlich möchte der kleine Tag, dass er auch solch ein wichtiger Tag wird. Endlich ist es soweit. Sein Tag. Der letztlich – aber erst ganz am Ende der Geschichte – zu einem wahrhaft großen Tag wird.
Bezaubernd und mitreißend war das Spiel der Theaterleute von Klein bis Groß. Und umwerfend waren die Bühnenbilder – eins für die Welt hinter den Sternen, wo die Tage alle versammelt sind, und eins für die Erde, sehr konkret mit Zeitzer Motiven, die Marianne Mächtig in tage- und wochenlanger Arbeit gestaltet hatte. Hinter dem Vorhang musizierte ein feines Ensemble unter der Leitung von Thomas Volk. Musik-Theater vom Feinsten. Dafür stehen er und Rotraud Denecke seit vielen Jahren.
So war dieser Tag im Capitol gewiss kein kleiner Tag, sondern ein ganz großer!

St. Michael hat ne Maus

Ach nein, es waren sogar zwei, die plötzlich beim Klang von Orgelmusik aus ihrer Ecke herauskamen. Johanna Schulze, Kantorin in Zeitz, hatte gemeinsam mit Rotraud Denecke von der Kulturvilla zur “Orgelmaus” eingeladen. In drei Vorstellungen am Montag, 24. September, konnten auf kurzweilige, unterhaltsame Weise Kinder und auch der eine oder andere Erwachsene so manches über die Orgel in der Michaeliskirche erfahren.

In der Eule ist ne Maus

Na, da war ja was los an der Eule-Orgel im Zeitzer.
Hatten sich doch zwei Orgelmäuse eingefunden und waren auf Kantorin Johanna Schulze getroffen. Gut für sie und die Kinder aus Kindergärten und Schulen, denn Johanna Schulze konnte ihnen dann sogleich einmal die Orgel vorstellen.
Wieso gibt es eigentlich große und kleine Pfeifen? Laut und leise – oder doch eher tief und hoch? Und wie klingt eine Zungenpfeife? Die ist ganz schön durchdringend. Festlich kann die Orgel erstrahlen, fröhlich zum Tanz aufspielen, und genauso gut kann sie warmen, weichen Tönen Menschen trösten. Wahrlich die Königin der Instrumente.
Das entdeckten auch die Mäuse, als etwa die Toccata in D-Moll von Johann Sebastian Bach erklang oder der Hochzeitsmarsch von Felix Mendelssohn Bartholdy. Naja, und als dann die Maus-Melodie ertönte, wussten alle Bescheid.
Toll gemacht von den Orgelmäusen des Kindertheaters Karabambini und von Johanna Schulze.

Luckenau hinter den sieben Bergen

Schneewittchen war zu Besuch – in Luckenau beim Familiennachmittag der Region Nördliches Zeitz.
Die Kindertheatergruppe “Karabambini” spielte das Märchen von Schneewittchen auf der kleinen Bühne in Luckenau. Weil ein paar Zwerge fehlten, sprangen spontan einige Kinder ein, die den Familiennachmittag besucht hatten. Eine rundum gelungene, lustige, frohe Aufführung für Klein und Groß.