'Celebrate' Category

Der Altmarkt gospelt

Voller Menschen war der Altmarkt in Hohenmölsen am 2. Juni 2018. Kein Wunder: Die zweite Auflage des Gospel Open Airs stand auf dem Kalender. Eingeladen hatten die Kirche in der Region Nördliches Zeitz sowie der Gospelchor Celebrate.
Special guest in diesem Jahr: Adrienne Morgan Hammond, begleitet am Piano von ihrem Mann Marco. Nach dem kurzweiligen Auftakt von Celebrate rockte die Gospeldiva den Altmarkt. Ein Feuerwerk guter Laune, Nachdenkliches, bekannte Stücke und Eigenkompositionen begeisterten die rund 300 Gäste, die bei zunehmend strahlendem Sonnenschein gekommen waren.
Vor Beginn des Open Airs feierte das Kirchspiel Hohenmölsen-Land einen Gottesdienst zum Gemeindefest in der Stadtkirche St. Peter, bei dem zwei neue Gedenktafeln für den Gedenkraum für die überbaggerten Orte des Braunkohlereviers enthüllt wurden. Und im Anschluss an das Konzert ging das Fest noch eine ganze Weile weiter, wobei noch so manche Melodie durch die Köpfe und über die Lippen kam. Gospel – Gute Nachricht, die nicht still sein lässt.

Einfach zusammen Theater erleben

Am 8. Mai 2018 erlebten die Gäste im Capitol in Zeitz einen fantastischen Theaterabend.
Unter der Überschrift „Inklusion im Rampenlicht – EINFACH zusammen Theater erleben“ spielten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam auf der großen Bühne und zeigten, wie großartig das Miteinander gestaltet werden kann.

Zusammengefunden hatten sich die Theatergruppe Handicap, das Jugendtheater „Karambolage“, das Musiktheater „MU-TH“, der Gospelchor Celebrate aus Theißen, Schüler der Musikschule Klangkiste, die Schülerband “Raum 12” des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die Schultheatergruppe “Chaos-Team” des Agricola Gymnasiums Hohenmölsen und die „Musiküsse“ der Caritas-Werkstatt Osterfeld.

Chorgesang und Gitarrenspiel, Theaterszenen aus bekannten Werken und eigens für diesen Abend Geschaffene ließen die Gäste staunen, was Menschen bewirken können, die sich aufeinander einstellen und miteinander etwas anpacken. Unter der künstlerischen und organisatorischen Leitung von Rotraud Denecke war ein buntes, abwechslungsreiches Programm zu erleben.

Danke für die Idee. Danke allen, die sich an diesem Abend eingebracht haben. Danke allen, die kontinuierlich, oft unbemerkt an diesem Miteinander arbeiten. Danke für die Unterstützung durch das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Burgenlandkreis“, das Bestandteil des Landesprogrammes Örtliches Teilhabemanagement ist und aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt sowie dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Und: Danke Marianne für die Fotos, die noch ein wenig von diesem Abend erzählen und ihn in Erinnerung bleiben lassen.

Fotos: Marianne Mächtig

Geschützt: Gospelneujahrsweihnachtsfeier

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Gospel im Dreierpack

Drei Gospelchöre – ein gemeinsames Konzert.
Drei Chöre – eine Botschaft.

Gospel Konzertabend am 4. November in der Kirche in Triebes
mit dem Gospelchor “living tones” aus Triebes,
dem  Jugendchor “sounds of joy” aus Reichenbach
und “Celebrate” aus Theißen

Gospel open air in Hohenmölsen

Am Pfingstsamstag, 3. Juni 2017, brannten Helmut Jost und Gospelfire ein Feuerwerk an Gospelmusik auf dem Altmarkt an der Stadtkirche St. Peter in Hohenmölsen ab. Begrüßt und eingestimmt wurden die vielen Gäste von Celebrate, dem Gospelchor aus Theißen. Zuvor war die Ausstellung “Bilder einer Umsiedlung” eröffnet und ein Gedenkleuchter in der Stadtkirche übergeben worden – Erinnerung an Orte, die durch den Tagebau in der Region verschwunden, aber nicht vergessen sind.

Auf dem Altmarkt herrschte eine ausgelassene, fröhliche Atmosphäre, auch dann noch, als erste Regentropfen in Dauerregen übergingen und die Zuhörer Schutz an den Hauswänden, unter den Bäumen, am Getränkewagen oder in der Kirche suchten. Die mitreißende Musik ließ den Regen (fast) vergessen. Schade war es wohl, dass der Regen das Konzert eher als geplant beendete – aber es wird vor allem wegen der Musik und der guten Stimmung untereinander im Gedächtnis bleiben. Und ruft nach Wiederholung – ohne Regen :).

Herzlichen Dank an die Gospler von Celebrate und Gospelfire, an Marco und Ole von Makroni Veranstaltungstechnik, an alle Unterstützer der Veranstaltungen im Haus der Stadtgeschichte, der Kirche und auf dem Altmarkt – und an alle Zuhörer, die ausgehalten und die Musiker so ermutigt haben.