Dies, das und jenes in Quedlinburg

Kirchen in Quedlinburg

St. Blasii, St. Benedikti, St. Aegidii – da gibt’s noch mehr, aber für einen Samstag reichen drei 🙂

 

Nacht in Quedlinburg

Fach Werk Kunst Quedlinburg

Adventliches Quedlinburg

Advent. Ankunft erwartet!

Am Vorabend des ersten Adventssonntages gestalteten der Chor der Evangelischen Domschule St. Martin und die Naumburger Domsingschule die 1. Musikalische Adventsvesper 2017 im Naumburger Dom. Musik, Lesungen und Gedanken zum 1. Advent luden zum Verweilen und Nachdenken ein.
Advent – Erwarten wir noch etwas?

Tierische Gartenmitarbeiter

Sie kommen gelegentlich aus der Nachbarschaft und pflegen den naturnahen Garten 🙂

Jesu, meine Freude

Im herbstlichen Grau ein wahrlich farbenfroher Lichtblick – das war das Konzert des Kammerchores Zeitz am 11. November 2017 in der Michaeliskirche in Zeitz.
Unter der Überschrift „Jesu, meine Freude“ erklangen solistische und chorische Werke von Komponisten aus vier Jahrhunderten – von Caccini über Bach, Händel, Mendelssohn und Rheinberger bis Grieg. Nach dem eröffnenden Chorgesang „Verleih uns Frieden“ folgten „Er weidet seine Herde“ (aus dem Messias), zwei Marienlieder und ein Kyriegesang, interpretiert von Marit Exler. Mit Toccata und Fuge d-Moll begeisterte Clemens Bosselmann die rund 80 Zuhörenden wieder einmal auch als hervorgagender Organist.
Das Hauptwerk des Konzertes, auf das alles ausgerichtet war, gab dem ganzen seinen Namen: „Jesu, meine Freude“. Johann Sebastian Bach hat diese Motette in seiner Leipziger Zeit komponiert. Ihr zugrunde liegen der gleichnamige Choral aus der Feder von Johann Franck (Text) und Johann Crüger (Musik) sowie Bibelworte aus dem Römerbrief.
Die „Bilder“, die Johann Sebastian Bach in seiner Motette musikalisch malt und mit denen er die Worte von Liederdichter und Apostel einkleidet, brachte der Kammerchor ausdrucksstark und voller Leidenschaft zum Klingen. Glaubensgewissheit, trotziger Mut, Geborgenheit in Gottes unumstößlichen Zusagen und Verheißungen – der Kammerchor ließ dieses musikalische Glaubensbekenntnis sehr lebendig werden.

Gospel im Dreierpack

Drei Gospelchöre – ein gemeinsames Konzert.
Drei Chöre – eine Botschaft.

Gospel Konzertabend am 4. November in der Kirche in Triebes
mit dem Gospelchor „living tones“ aus Triebes,
dem  Jugendchor „sounds of joy“ aus Reichenbach
und „Celebrate“ aus Theißen

Bachs Luther in Zeitz

2017 luthert es überall, auch musikalisch – so auch in der in der heimlichen Lutherstadt Zeitz.
Ein besonderes Konzertereignis und kirchenmusikalisches Glanzlicht war die Aufführung dreier Bachkantaten am 29. Oktober in der Michaeliskirche in Zeitz. Johann Sebastian Bach hatte sie zu Chorälen Martin Luthers komponiert.

Die Kantorei Zeitz und das Reußische Kammerorchester ließen die Kantaten „Gott, der Herr, ist Sonn und Schild“, „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“ und „Ein feste Burg ist unser Gott“ erklingen. Als Solisten wirkten Kathleen Ziegner (Sopran), Lena-Carina Traupe (Alt), Oliver Kaden (Tenor) und Dirk Schmidt (Bass) mit.

Unter der musikalischen Leitung von Kantor Clemens Bosselmann wurden die Zuhörer hineingenommen in Gedanken, die den Reformator bewegten: die Suche nach einem gnädigen Gott und die Entdeckung von Gottes großer Güte; Dankbarkeit und Freude über Gottes Erbarmen und Schutz; befreiende Gewissheit trotz mancher Anfechtung.

Bach’s Luther in Zeitz – die Verbindung von Luthers Sprachkraft und Bachs musikalischem Genie berührte die Herzen der Zuhörenden, die ihren Dank für die Aufführung in lang anhaltendem Applaus zum Ausdruck brachten.